Erlebnisbericht Schlaflabor Ruhrlandklinik

Na, auch ein Schnarcher? Willkommen im Verein. Kann dir egal sein? Eigentlich schon, wenn da nicht der Partner wäre… Und wann es dir nicht mehr egal wird ist dann, wenn dein Partner dich wach macht weil du aufhörst zu atmen. Keinen Partner? Dir sollte es nicht egal sein, dass du schnarchst wenn du morgens mit nem Kopf wie ein Rathaus aufwachst und den ganzen Tag hundemüde bist. Das hatte ich nämlich bevor ich im Schlaflabor war… Weiterlesen

Nasses T-Shirt

Nach dem Frühstück wunderte ich mich, dass mein T-Shirt an der Stelle wo ich meine 3 neuen OP-Narben habe total nass ist. Ich also kurzer Hand zu den Schwestern gegangen, die gerade auf dem Flur zu viert standen und gemütlich Kaffee getrunken haben. „Ich habe ein Problem…“ (zeig auf die Nasse stelle). Allen vieren gehen die Augen weit auf und sie bekommen Schnappatmung. Weiterlesen

Langeweile mit Bild Zeitung vertreiben?

Zur Zeit lieg ich im Krankenhaus und probier mich zu entspannen. Ist recht einfach, weil es gg 8.30 Uhr frühstück gibt, ca. 12 Uhr ist das Mittagessen da und um 17.30 Uhr essen wir Abendbrot. Einmal am Tag schaut der Arzt nach, ob wir noch leben und einmal am Tag taucht das Putzgeschwader auf und mahnt uns zur Ordnung. Was soll man also sonst machen als viel zu lesen, zu quasseln und fernseh zu schauen?! Weiterlesen

Bronchoskopie, alles halb so wild

Mir ist mal aufgefallen, dass viele Menschen in Internet-Foren schreiben, dass sie Lungenkrank geworden sind und das diese Krankheit mit einer Bronchoskopie, incl. Biopsie gesichert werden muss. Mein Beispiel ist z.B. die Sarkoidose. Bei mir wurde auch noch zusätzlich eine „Bronchoalveoläre Lavage“ (d.h. eine Spülung) gemacht. Weiterlesen

Krankenhäuser…. Ich mag sie nicht!

Kein Mensch scheint komplett gesund zu sein. Jeder hat irgendwo irgendein Wehwehchen. Auch ich. Ich hab ne lustige Krankheit. Ich hab „Sarkoidose“. D.h. (in meinem Fall) dass ich schlecht Luft bekomme. Und weil das doof ist geh ich zu nem Spezialisten und DER weiß was zu tun ist. Allerdings kommt man an den Menschen schlecht ran, weil ich ja „nur“ Kassenpatient bin. Weiterlesen